Riester Rente Test 2017 Beste Riester Rente im Vergleich

Der Riester Rente Vergleich bzw. der Riester Rente Test der Stiftung Warentest dient der Orientierung der Verbraucher im Tarif-Dschungel der Altersvorsorge-Produkte. Je nach Form der Rente zeigt der Vergleich die besten Riester Renten 2017 im Test und gibt Versicherten Empfehlungen nach Abwägen der Vorteile und Nachteile.

Riester Rente Test

Beste Riester Rente im Test 2017: Vergleich der Testsieger

Die Riester-Rente gehört nach wie vor zu den wichtigsten Altersvorsorge-Produkten ( Altersvorsorge Vergleich ), da sie nicht nur mit ihrer Rendite, sondern auch einer attraktiven staatlichen Förderung überzeugt. Dabei eignen sich Riester-Verträge nicht nur für Eltern mit Kindern, sondern auch für gut verdienende Arbeitnehmer, da diese zusätzliche Steuervorteile erzielen können.

Welche die beste Form der Riester Rente ist, zeigen unabhängige Testergebnisse von Instituten wie der Stiftung Warentest, die regelmäßig die Angebote für Riester-Renten unter die Lupe nehmen.

Riester Rente Test 2017: Riester Rente im Vergleich der Stiftung Warentest

Im Oktober 2015 widmete sich die Stiftung Warentest der Riester-Rente, wobei neben der Höhe der Rentenzusage auch die Kosten eines Vertrages, der Anlageerfolg, die Transparenz und die Flexibilität in den Vordergrund gestellt wurden. Der Riester Rente Test orientierte sich an einem Vorsorgesparer, der jährlich 1.046 Euro einzahlt und die Grundförderung von 154 Euro erzielt.

Dabei hat sich gezeigt, das klassische Riester-Verträge vor allem hinsichtlich des Anlageerfolges weniger überzeugen konnten als die fondsgebundenen Riester Rentenversicherungen. Hier die Ergebnisse aus dem Riester Rente Vergleich der Stiftung Warentest.

Riester Rente Vergleich 2017

Fordern Sie Ihren kostenlosen und unverbindlichen Riester Rente Vergleich an. Im Vergleich werden auch die besten Riester Rentenversicherungen 2017 aus dem test berücksichtigt.

Beste Riester-Rente im Test der Stiftung Warentest mit Urteil „Gut“

Platz Versicherer Tarif
1. HanseMerkur24 Riester-Meister
2. HanseMerkur Riester Care RA 2015 S
3. HanseMerkur Riester Care RA 2015 M
4. Alte Leipziger Tarif Fiskal
1. Hannoversche Riester-Rente Plus
  • HanseMerkur24 mit dem „Riester-Meister“
  • HanseMerkur mit dem Tarif „Riester Care RA 2015 S“
  • HanseMerkur mit dem Tarif „Riester Care RA 2015 M“
  • Alte Leipziger Versicherung mit dem „Tarif Fiskal“
  • Riester-Rente Plus der Hannoversche

Zusätzlich zu den angeboten der klassischen Rentenversicherung hat die Stiftung Warentest auch Fondssparpläne der Riester Rente unter die Lupe genommen, die teilweise in einen Versicherungsmantel integriert waren.

Beste fondsgebundene Riester Rente im Test der Stiftung Warentest

  • DWS mit der „TopRente Balance“
  • Union Investment mit der „UniProfiRente“
  • Select Mischfond mit der „BonusRente“
  • DebekaBank ebenfalls mit „BonusRente“

Staatliche Förderung und Zulagen: Riester-Rente sinnvoll?

Mit der Riester-Rente ist es Sparern möglich, mit staatlicher Förderung einen Kapitalstock fürs Alter aufzubauen, der dann in eine monatliche Zusatzrente ( siehe auch Rentenversicherung Test )umgewandelt werden kann. Nicht zuletzt wegen der gesetzlichen Zulagen für Kinder, ist die Riester Rente vor allem für Familien mit Kindern sinnvoll und empfehlenswert.

Voraussetzung für den Erhalt der Förderung bzw. der Riester Zulagen ist zum einen die Versicherung in der gesetzlichen Rentenversicherung und zum anderen eine Einzahlung von mindestens vier Prozent des Bruttoeinkommens aus dem Vorjahr. Die Mindesteinzahlung für die Riester Rente beträgt 60 Euro im Jahr (5 Euro pro Monat).

Tipp: Nutzen Sie unseren Rentenrechner Rentenschätzer. Jetzt zum Altersvorsorge Rechner

Damit ist die Riester-Rente auch für Geringverdiener sinnvoll und eine gute Möglichkeit, fürs Alter vorzusorgen. Werden die oben genannten Voraussetzungen erfüllt, können Anleger folgende Förderbeträge erhalten:

  • Grundförderung von 154 Euro für jeden Arbeitnehmer
  • Kinderzulage von 185 Euro für vor 2008 geborene Kinder
  • Kinderzulage von 300 Euro für nach 2008 geborene Kinder
  • Berufseinsteiger-Bonus von einmalig 200 Euro für Abschlüsse vor dem 25. Lebensjahr

Gut verdienende Arbeitnehmer können als Alternative zu den oben genannten Förderbeträgen auch Steuervorteile für sich nutzen. Pro Jahr können aktuell 2.100 Euro als Altersvorsorgeaufwendungen steuerlich geltend gemacht werden. Wer sich für den Abschluss einer Riester-Rente entscheidet, kann aus drei verschiedenen Anlageformen wählen:

Riester Rente als Klassische private Rentenversicherung oder Lebensversicherung

Bei diesen Verträgen wird das Geld verzinslich angesammelt, der Garantiezins liegt seit 2017 bei 0,9 Prozent. Zusätzlich haben Anleger die Möglichkeit, von den erzielten Überschüssen des Versicherers zu profitieren. Wie hoch diese sein werden, kann allerdings nicht garantiert werden.

Riester Rente als Fondsgebundene Rentenversicherung

Wie der Name vermuten lässt, wird das Geld bei fondsgebundenen Rentenversicherung in Investmentfonds investiert. Je nach Anlagementalität kann es sich hierbei um einen Aktien- oder einen Mischfonds handeln. Wie bei allen Riester-Renten sind Einzahlungen hier garantiert, sodass keine Verluste auftreten können.

Tipp: Gerade bei den aktuell niedrigen Garantiezinsen kann es sich aber lohnen, in Fonds zu investieren. Durchschnittlich konnten so in den vergangenen zehn Jahren Renditen von 4-6 Prozent erzielt werden. Jetzt vergleichen

Riester Rente als Bank- oder Fondssparpläne

Als Alternative zu den Versicherungen stehen bei einigen Instituten auch Bank- und Fondssparpläne zur Verfügung. Banksparpläne sind aufgrund der aktuellen Niedrigzinsphase jedoch kaum noch zu empfehlen, auch bei Fondssparplänen lohnt es sich, genau hinzusehen. Die Einbindung in einen Versicherungsmantel scheint hier die bessere Lösung zu sein.

Vergleich Riester Rente Testsieger

Unabhängig davon, für welche Anlageform man sich bei der Riester-Rente entscheidet, sollte ein Vertrag gewählt werden, der durch hohe Renditen und attraktiver Verzinsung überzeugt. Bereits kleine Unterschiede können sich durch die langen Laufzeiten der Versicherungen und den daraus entstehenden Zinseszinseffekt enorm auswirken. Es lohnt sich daher, unabhängige Riester Rente Tests zu studieren und die jeweiligen Testsieger in die eigene Entscheidung einzubeziehen.

IVFP testet die Riester-Rente

Im April 2016 hat sich das Institut für Vorsorge- und Finanzplanung der Riester-Rente gewidmet. Insgesamt 40 Anbieter wurden hinsichtlich Flexibilität, Transparenz, Unternehmen und Rendite überprüft. Damit die Testergebnisse übersichtlich sind, wurden die Testsieger jeweils in der Kategorie klassische Riester-Rente und fondsgebundene Riester-Rente gekürt.

Klassische Riester-Rente Testsieger

  • Allianz mit Tarif „RiesterRente Klassik“ – Gesamtnote 1,3
  • Alte Leipziger Versicherung mit Tarif „FiskAL“ – Gesamtnote 1,4
  • R+V Versicherung mit Tarif „R+V-RiesterRente“ – Gesamtnote 1,4

Fondsgebundenen Riester-Rente Testsieger

  • Allianz mit Tarif „RiesterRente InvestFlex“ – Gesamtnote 1,3
  • Alte Leipziger Versicherung mit Tarif „ALfonds-Riester“ – Gesamtnote 1,3
  • Stuttgarter Versicherung mit Tarif „RiesterRente performence safe“ – Gesamtnote 1,4
Tipp: Staatlich geförderte Riester Rente mit Zulagen sichern!  Jetzt vergleichen

Handelsblatt vergleicht Riester-Rente mit Garantiezins

Im Riester Rente Test 2016 widmete sich das Handelsblatt der Riester-Rente, wobei sowohl Tarife mit Garantieverzinsung wie auch fondsgebundene Tarife überprüft wurden. Die klassischen Produkte wurden hier recht positiv bewertet, auch wenn die Rendite aufgrund der derzeitigen Niedrigzinsphase eher enttäuschend ist. Für Anleger, die sicherheitsorientiert investieren wollen, stellen diese Produkte dennoch eine gute Möglichkeit dar.

Beste klassische Riester Rente im Vergleich des Handelsblatt

  • HUK24 mit ihrer Riester-Rente
  • Targo mit der „Reform-Rente Sicherheit“
  • Hannoversche Versicherung mit dem Tarif „HL-Garant“
  • Allianz mit der „Riester-Rente Klassik“
  • HUK Coburg mit der RiesterRente
  • Debeka mit ihrer RiesterRente

Focus Money vergleicht Rentenversicherer mit und ohne Filialnetz

Bei der Entscheidung für eine Riester-Rente ist es vielen Anlegern auch wichtig, ob der jeweilige Versicherer vor Ort erreichbar ist. Neben der Rendite spielt der Service dabei eine wichtige Rolle. Die Finanzzeitschrift Focus Money hat daher gemeinsam mit der RatingAgentur Franke & Bornbeg klassische und fondsgebundene Verträge untersucht, wobei diese zwischen Versicherern mit und ohne Filialen untersucht wurden:

Testsieger klassische Riester-Rente

Angebote mit Filialen:

  • Targo mit Tarif Reform-Rente-Sicherheit
  • HUK Coburg mit RZU
  • Allianz mit dem Tarif Riester Rente Klassik

Angebote ohne Filialen:

  • Cosmos Direkt Versicherung mit der „klassischen Riester-Rente“
  • HanseMerkur24 mit dem „Riester-Meister“
  • HUK24 mit „RZU24“

Die Testsieger für die fondsgebundene Riester-Rente

Angebote mit Filialen:

  • Allianz mit Invest Alpha Balance
  • Gothaer mit ErgänzungsVorsorge ReFlex
  • Continentale Versicherung mit VorsorgePlusPlan

Angebote ohne Filialen:

  • HanseMerkur 24 mit dem Invest Riester-Meister
  • Cosmos Direkt mit der fondsgebundenen Riester-Rente

Wer die beste Riester Rente 2017 ermitteln möchte, sollte einen Rentenversicherungsvergleich durchführen und den Altersvorsorge Test von Stiftung Warentest etc. beachten. Denn wie die Prüfungen zeigen, ergeben sich teils große Preisunterschiede in den Kosten der Riester Rente je nach Anbieter.