Unterschied Risikolebensversicherung und Kapitallebensversicherung

  • Wesentlicher Unterschied zwischen Risikolebensversicherung und Kapitallebensversicherung ist die fehlender bzw. vorhandene Kapitalbildung zusätzlich zur Absicherung im Todesfall
  • Kapitallebensversicherung ist eine Kombination aus Altersvorsorge und finanzieller Schutz der Hinterbliebenen durch eine Todesfallleistung. Deshalb wird sie auch kapitalbildende Lebensversicherung genannt
  • Risikolebensversicherung ist eine reine Risikovorsorge ohne Kapitalbildung. Sie zahlt nur im Falle des Todes des Versicherten vor Ablauf der Vertagslaufzeit
  • Unterschied Kosten Beitrag: Risikolebensversicherung ist viel günstiger als Kapitallebensversicherung. Je nach Todesfallsumme, Alter und Gesundheitszustand liegt der Beitrag zwischen 3 bis 30 Euro pro Monat. Für Kapitallebensversicherung fallen monatliche Kosten in Höhe von 50 bis 250 Euro oder mehr, je nach gewünschtem Sparanteil.
  • Als reine Risikoabsicherung für den Fall des Ablebens ist die Risikolebensversicherung für Paare und Eheleute mit und ohne Kinder, für die Aufnahme von günstigen Krediten (Hausbau) oder die Absicherung eines Geschäftspartners im gemeinsamen Unternehmen sinnvoll
  • Kapitallebensversicherung lohnt sich bei hohem Garantiezins und als Kombination von privater Altersvorsorge und Todesfallschutz
  • Risikolebensversicherung in Kapitallebensversicherung umwandeln sinnvoll? Erfahren Sie hier wann der Umtausch von Risiko LV in kapitalbildende LV sinnvoll ist und was Sie beachten müssen

Risikolebensversicherung oder Kapitallebensversicherung besser?

Im Falle des Todes ist es wichtig, dass die Familie oder eventuell auch Geschäftspartner finanziell abgesichert sind. Die finanziellen Schäden können durch eine Risikolebensversicherung oder eine Kapitallebensversicherung verhindert werden. Welche Versicherung besser für eine Absicherung der Hinterbliebenen geeignet ist, ist von einigen individuellen Voraussetzungen notwendig.

Erfahren Sie zuerst, welche Unterschiede zwischen einer Risikolebensversicherung und einer Kapitallebensversicherung bestehen. Danach machen wir einen Vergleich und zeigen, welche Lebensversicherung für welche Personen von Vorteil und sinnvoll sind oder nicht.

Unterschiede zwischen Risiko- und kapitalbildende Lebensversicherung

Unterschied
Risikolebensversicherung
Kapitallebensversicherung
Beitrag Kosten
günstiger Beitrag ab 3 Euro
deutlich höhere Kosten
Kapitalrückzahlung
keine Rückzahlung der gezahlten Beiträge
Kapitalrückzahlung durch Überschüsse und Garantiezins am Ende der Laufzeit
steuerlich absetzbar
Beiträge voll von der Steuer absetzbar
nur Risikoanteil steuerlich absetzbar
Besteuerung der Auszahlung
Freibetrag für Todesfallleistung für Begünstigte
Überschussbeteiligung wird voll besteuert
vorzeitige Kündigung
keine Verluste
Verlust mindestens Teil der Beiträge und Überschüsse

Was ist eine Risikolebensversicherung?

Eine Risikolebensversicherung wird über eine individuell im Versicherungsvertrag festgelegte Laufzeit abgeschlossen. Die Versicherung wird benötigt, um die Ausbildung der Kinder, oder die Rückzahlungen für einen Kredit oder ein Darlehen abzusichern.

Tritt während der Laufzeit der Versicherung der Schadensfall ein, sind die Angehörigen abgesichert und müssen nicht zusätzlich mit dem Trauerfall auch noch mit finanziellen Schwierigkeiten kämpfen. Ist der Versicherungsnehmer am Ende der Laufzeit der Risikolebensversicherung noch am Leben, muss die Versicherung keine Leistung erbringen. Die bereits bezahlten Beiträge verfallen zugunsten des Versicherungsunternehmens.

Was ist eine Kapitallebensversicherung?

Bei einer Kapitallebensversicherung wird eine Summe für dem Erlebensfall vereinbart. Am Ende der Laufzeit erhält der Versicherungsnehmer den vereinbarten Betrag ausbezahlt. Dieser setzt sich aus den einbezahlten Beiträgen und den dafür angefallenen Zinsen zusammen.

Die Auszahlung kann individuell als monatliche Rente oder auch als Einmalzahlung erfolgen. Die Kapitallebensversicherung ist also eine Versicherung, bei der durch die einbezahlten monatlichen Beiträge Kapital angespart wird.

Vorteile Nachteile Risikolebensversicherung Kapitallebensversicherung

  • Die Risikolebensversicherung ist vor allem eine Absicherung der Hinterbliebenen. Ohne Eintritt eines Schadensfalls verfallen die monatlichen Beiträge.
  • Die Kapitallebensversicherung bietet nicht nur eine Absicherung der Hinterbliebenen, sondern auch des Versicherungsnehmers. Ein Anteil der Beiträge plus Zinsen mit Ablauf der Versicherung ausbezahlt.
  • Für eine Kapitallebensversicherung müssen monatlich wesentlich höhere Beiträge bezahlt werden als für eine Risikolebensversicherung.

Kosten: Risikolebensversicherung günstiger als Kapitallebensversicherung

Diese Form der Versicherung wird durch das Solidarprinzip geprägt. Versicherungsnehmer zahlen die Beiträge in einen gemeinsamen Topf ein. Tritt durch den Tod eines Versicherungsnehmers ein Leistungsfall ein, wird die zu bezahlende Summe aus dem gemeinsamen Topf entnommen.

Dadurch ergibt sich eine niedrigere monatliche Beitragszahlung, weil nur bei einem kleinen Anteil der Versicherungsnehmer auch ein Leistungsfall eintritt. Die hohe Versicherungssumme, die von der Versicherung ausbezahlt wird, übersteigt in diesem Fall in der Regel die geleisteten Beitragszahlungen.

Risikolebensversicherung in Kapitallebensversicherung umwandeln?

Sie haben bereits eine Risikolebensversicherung abgeschlossen und wollen diese in eine Kapitallebensversicherung umwandeln? Sinnvoll ist der Abschluss einer zusätzlichen und getrennten privaten Altersvorsorge wie eine Private Rentenversicherung. Folgende Altersvorsorge Möglichkeiten stehen Ihnen zur Verfügung:

Eine Risikolebensversicherung in Kapitallebensversicherung umwandeln ist dagegen nicht sinnvoll. Sie verlieren an Flexibilität, wenn Sie den Vertrag in eine neue Police umtauschen.

Die Kapitallebensversicherung bezahlt Leistungen im Todesfall und im Erlebensfall. Daraus ergibt sich, dass jeder Versicherungsnehmer höhere monatliche Beiträge leisten muss. Ein Anteil der bezahlten Beiträge wird in einem gemeinsamen Topf gesammelt, aus dem Versicherungsleistungen im Todesfall bezahlt werden.

Das angesparte Kapital, das im Erlebensfall am Ende der Laufzeit der Versicherung an den Versicherungsnehmer ausbezahlt wird, verzinst sich über die gesamte Laufzeit der Versicherung. Da heute auf dem Kapitalmarkt nur mehr sehr geringe Zinsen bezahlt werden und die Inflation hoch ist, ist die Kapitallebensversicherung nicht mehr dazu geeignet, Kapital für das Leben im Alter anzusparen.

Wie hoch der Gewinn aus einer Kapitallebensversicherung ist, hängt von der Veranlagung des Geldes durch das Versicherungsunternehmen ab. Erzielt die Versicherung einen höheren Überschuss als den im Vertrag vereinbarten Zinssatz, wird zusätzliche Geld an den Versicherungsnehmer ausbezahlt. Dieser Betrag wird auch als Überschussbeteiligung bezeichnet.

Aufgrund der niedrigen Zinssätze werden von den meisten Versicherungsunternehmen Kapitallebensversicherungen nicht mehr im Portfolio angeboten.

Risiko LV oder Kapital LV sinnvoll?

Liegt der Schwerpunkt vor allem auf einer Absicherung der Hinterbliebenen, sollte eine Risikolebensversicherung abgeschlossen werden. Die Beiträge können immer wieder an die individuelle Lebenssituation angepasst werden.

Haben die Kinder bereits die Ausbildung beendet und stehen voll im Berufsleben und ist das Darlehen für die Wohnung vollständig zurückgezahlt, besteht ein geringerer finanzieller Bedarf im Todesfall. Die monatlichen Beiträge und die vereinbarte Versicherungssummer können reduziert werden.

Damit der Versicherungsnehmer zusätzlich zu der Absicherung der Familie einen gewissen Betrag für seine Altersvorsorge aufbauen kann, kann die Risikolebensversicherung mit einer Kapitallebensversicherung oder einer privaten Rentenversicherung kombiniert werden.

Private Rentenversicherung Altersvorsorge mit Risikolebensversicherung kombiniert

Die Kapitallebensversicherung entspricht einer klassischen Lebensversicherung. Die private Rentenversicherung ist eine andere Versicherungsform. Hier werden im Todesfall die einbezahlten monatlichen Beiträge an die Hinterbliebenen ausbezahlt. Die Leistung des Versicherungsunternehmens kann in Form einer einmaligen Zahlung oder einer monatlichen Rente erfolgen.

Risikolebensversicherung oder Kapitallebensversicherung abschließen was beachten?

Zwischen den einzelnen Versicherungsunternehmen bestehen nicht nur Unterschiede in der Leistung, sondern auch in der Höhe der monatlichen Beiträge.

Welche Versicherung am besten der individuellen Lebenssituation des Versicherungsnehmers entspricht, kann bei der Beratung durch einen unabhängigen Versicherungsmakler geklärt werden. Der Makler vergleicht die Angebote der verschiedenen Versicherungen und wählt das passende Versicherungsmodell für seinen Kunden aus.