Steuererklärung Riester Rente 2020 – Beitrag steuerlich absetzbar & Auszahlung versteuern

  • In der Steuererklärung können Sie sowohl die gezahlten Beiträge (Sonderausgabenabzug) zur Riester Rente als auch die Auszahlungen (nachgelagerte Besteuerung) eintragen
  • Den Riesterbeitrag können Sie steuerlich geltend machen und von der Steuer absetzen: Riester Steuervorteil (Steuererstattung)
  • Die Auszahlung der Riester Rente nach Kündigung oder bei Rentenbeginn müssen sie voll (nicht nur mit dem Ertragsanteil) mit Ihrem persönlichen Einkommenssteuersatz versteuern (steuerpflichtige Rentenleistung)
  • Wir zeigen Ihnen, wo Sie im Steuerformular und in der Anlage AV (auch Elster) die Vorsorgeaufwendungen und Sonderausgaben eintragen
  • Bis maximal 2.100 Euro können Sie in der Steuererklärung 2020 steuermindernd geltend machen. Siehe auch Steuervorteil berechnen auf Riester Rente Rechner

Steuererklärung Riester Rente Beitrag & Auszahlung

Wer eine Riester Rente abschließt, sollte im Zusammenhang mit der Steuer zwei Aspekte im Hinterkopf behalten:

  • In der Einzahlungsphase können Sie die gezahlten Beiträge steuerlich geltend machen und von der Steuer absetzen
  • In der Auszahlungsphase ist die Riester Rente mit dem persönlichen Einkommenssteuersatz zu versteuern

Doch was heißt das für Sie? Um die Vorteile der Riester Rente in vollem Umfang auszuschöpfen, sollten Sie wissen, wie Sie Ihre Steuervorteile geltend machen. Was dazu zu tun ist, erfahren Sie in diesem Ratgeber.

Riester Beitrag von der Steuer absetzen

Nach dem Abschluss Ihrer Riester Rente dürfen Sie pro Jahr bis zu 2.100 Euro in Ihrer Steuererklärung angeben. Dazu nutzen Sie das Formular „Vorsorgeaufwendungen VA“, die Beiträge für die Riester Rente werden als Sonderausgaben aufgeführt. Das Formular selbst wird von den Behörden in regelmäßigen Abständen geändert, für die Steuererklärung 2020 und 2019 wurde erneut ein etwas anderes Formular herausgegeben.

Wann und für wen lohnt sich die Riester Rente und ist sie sinnvoll oder nicht? Hier eine Gegenüberstellung mit den Vor- und Nachteilen:

Lohnt sich Riester Rente

Unverändert bleibt allerdings die Kategorie. Beiträge für Versicherungen wie die Riester Rente gehören zu den „Sonderausgaben“. Achten Sie auch darauf, dass Sie das Formular Anlage AV (auch im Elster Formular) nicht mit dem Mantelbogen für die Steuererklärung verwechseln.

Riester Steuererklärung Anlage AV

Riester Rente Beitrag Steuererklärung wo eintragen? Anlage AV

Riester Beiträge des Ehepartners steuerlich geltend machen

Sind Sie selbst ein unmittelbar Berechtigter für die Riester Zulagen, weil Sie in einem sozialversicherungspflichtigen Arbeitsverhältnis stehen, dürfen Sie den für Sie gezahlten Beitrag bis zur Höchstgrenze in Ihrer Steuererklärung angeben.

Schöpfen Sie die staatliche Förderung durch Steuervorteile, Grundzulage und Kinderzulage voll aus? Erfahren Sie mehr: Riester Rente Zulage

Sofern Ihr Ehepartner mittelbar berechtigt ist, können Sie auch diese Beiträge steuersenkend geltend machen. Das Finanzamt erkennt den Eigenbeitrag und den Sockelbetrag für beide Verträge an. Ebenso können Sie die gewährten Zulagen abziehen. Die Grundzulage und Kinderzulage müssen Sie nicht in das AV-Formular Ihrer Steuererklärung eintragen. Sie werden automatisch vom Finanzamt berücksichtigt.

Anlage AV Ehefrau Ehemann ohne Sonderabgabenabzug

Riester Rente Steuererklärung Ehepartner Anlage AV ohne Sonderabgabenabzug wo was eintragen?

Dabei spielt es auch keine Rolle, ob Sie die Zulagen überhaupt beantragt und erhalten haben oder nicht. Die Versicherer melden die gezahlten Riester-Beiträge automatisch an das Finanzamt, deshalb müssen Sie auch keine Bescheinigung der Versicherung nach dem Paragraphen 92 des Einkommenssteuergesetzes (EStG) für die gezahlten Beiträge mehr vorlegen. Diese Bescheinigung erhalten Sie von Ihrem Versicherer in der Regel am Anfang des Jahres.

Im Formular Anlage AV unter “Altersvorsorgeverträge, für die kein zusätzlicher Sonderabgabenabzug geltend gemacht wird” können Sie auch die Kinder (Kinderzulage) eintragen.

Riester Steuer Anlage AV

Weitere Altersvorsorgeverträge für die keine Sonderabgabenabzug geltend gemacht wird mit Anspruch auf Kinderzulage

Wie funktioniert die „Günstigerprüfung“?

Damit der Steuervorteil für Sie greift, muss Ihre Steuerersparnis größer sein als die Zulagen, auf die Sie Anspruch haben. Bei der Prüfung Ihrer Steuererklärung rechnet das Finanzamt nach, ob Ihre Steuerersparnis durch den Abzug der Beiträge höher ist als Ihre Zulagen. Wenn das der Fall ist, werden die Beiträge als Sonderausgaben abgezogen.

Tendenziell ist Ihr Sonderausgabenabzug und damit die steuerliche Entlastung übrigens umso höher, je mehr Sie in den Vertrag einzahlen und je höher Ihre Steuerzahlung ist. Somit ist es aus steuerlicher Sicht auch für Gutverdiener interessant, eine Riester Rente abzuschließen und den Höchstbeitrag in den Vertrag einzuzahlen.

Sofern Ihre Zulagen höher sind als Ihre Steuerersparnis, hat das für Sie keine Auswirkungen. Ist die Ersparnis hingegen höher als Ihre Zulagen, zieht das Finanzamt Ihre gezahlten Riester-Beiträge ab und Sie sparen dadurch Steuern. Damit keine Doppelförderung entsteht, werden die Zulagen von Ihrer Steuerersparnis abgezogen.

Welche Regeln gelten bei Arbeitslosigkeit?

Auch wer Entgeltersatzleistungen wie Arbeitslosengeld I erhält, kann einen Riester-Vertrag fortführen und Beiträge einzahlen. Der förderfähige Höchstbeitrag von 2.100 Euro bleibt unverändert und darf im Lohnsteuerjahresausgleich angegeben werden.

Sofern Sie den Vertrag aufgrund Ihrer finanziellen Situation vorübergehend stilllegen, entfällt der Steuervorteil im Folgejahr, da Sie keine Beiträge eingezahlt haben. Es lohnt sich also aufgrund der steuerlichen Vorteile, den Vertrag auch in einer Phase der Arbeitslosigkeit fortzuführen.

Wie wird die Auszahlung der Riester Rente versteuert?

Auszahlungen aus der Riester Rente sind in voller Höhe steuerpflichtig. Als Rentner wird Ihr gesamtes steuerpflichtiges Einkommen zusammengezählt, die Höhe Ihrer Steuerzahlung richtet sich nach der Summe Ihrer gesamten Einkünfte. Als Richtlinie gilt allerdings, dass die meisten Rentner geringere Einkünfte beziehen als während des Arbeitslebens.

Vorsicht bei der vorzeitigen Kündigung! In diesem Fall müssen Sie sowohl die zulagen als auch die Steuervorteile zurückzahlen. Es gibt Alternativen: Riester Rente kündigen Auszahlung

Somit Ihr auch Ihr Steuersatz geringer. Sofern Sie Ihre Riester Rente ganz oder teilweise als Kapitalauszahlung fordern, fällt übrigens ebenfalls eine Steuer an. Welche Variante aus steuerlicher Sicht für Sie sinnvoller ist, besprechen Sie am besten mit Ihrem Steuerberater.

Wo tragen Sie Auszahlungen in der Steuererklärung ein?

Informationen über die Auszahlung Ihrer Riester Rente werden durch den Versicherer direkt an das Finanzamt übermittelt. In der Anlage R tragen Sie die erhaltene Riester Rente unter den „Beitragspflichtigen Einnahmen im Sinne einer inländischen Rentenversicherung“ ein.

Wie bei der Angabe der Riester Beiträge im Formular AV gilt auch bei der Eintragung der Auszahlungen, dass die Vordrucke durch das Finanzamt gelegentlich geändert werden. Deshalb lohnt es sich, das Formular R noch einmal genau zu prüfen, bevor der Eintrag an der falschen Stelle geschieht. So sieht die Anlage R für 2019 und voraussichtlich 2020 aus:

Anlage R Leibrente

Riester Rente Auszahlung versteuern Formular in der Anlage R

Ist das der Fall, könnte es zu Rückfragen bei der Prüfung der Steuererklärung kommen. Das ist zwar nicht weiter dramatisch, verzögert allerdings die endgültige Bearbeitung durch die Steuerbehörde und damit die Auszahlung einer möglichen Steuererstattung an Sie.

Sofern Sie Ihre Steuererklärung online über Elster.de machen, können Sie die im Vorjahr gezahlten Beiträge und Auszahlungen übrigens in die aktuelle Erklärung übernehmen lassen. Damit wird es viel einfacher, die Riester Rente Auszahlung in der Steuererklärung korrekt einzutragen.

Anlage R Steuer Formular

Riester Rente Altersvorsorge Steuererklärung Anlage R Riester versteuern wo eintragen?

Hat die Finanzbehörde die Anordnung oder die Bezeichnung der Spalten geändert, werden die Daten aus dem Vorjahr ebenfalls korrekt übertragen. Somit bietet eine Online-Steuererklärung für Sie den großen Vorteil, dass Sie die Eintragung Ihrer Daten nicht jedes Jahr erneut überprüfen und korrigieren müssen.