Kapitallebensversicherung Tipps & Ratgeber kapitalbildende Lebensversicherung

  • Kapitallebensversicherung kombiniert zwei Versicherungen in einer. Hinterbliebenenschutz im Todesfall und Altersvorsorge als private Zusatzrente
  • Kapitalbildende Lebensversicherung bedeutet, dass neben dem Todesfallschutz zusätzlich Kapital gebildet wird. Im Todesfall wird die vereinbarte Versicherungssumme ausgezahlt. Im Erlebensfall das angesparte Kapital samt Garantiezins und Überschussbeteiligung
  • Bei der Kapitallebensversicherung wird in der Steuererklärung zwischen alten Verträgen bis Ende 2004 und ab 2005 unterschieden. Erträge der Altverträge bleiben nach mindestens 12 Jahren steuerfrei. Zugewinne aus Neuverträgen müssen versteuert werden. Die Beiträge sind in beiden Fällen als Vorsorgeaufwand steuerlich begünstigt. Dafür gelten bestimmte Voraussetzungen
  • Kapitalbildende Lebensversicherung lohnt sich aktuell wegen hoher Kosten und niedrigem Garantiezins nicht. Es gibt sinnvolle Alternativen mit denen Sie Ihre Hinterbliebenen finanziell absichern und Ihre private Rente aufbessern können.
  • Sie können Ihre Kapitallebensversicherung kündigen, verkaufen, beleihen oder beitragsfrei stellen. Wir zeigen Ihnen die beste Möglichkeit ohne Verlust und möglichst steuerfrei
  • Kapitallebensversicherung Vergleich 2021: das sind die besten kapitalbildenden Lebensversicherungen im Test von Stiftung Warentest. Nutzen Sie den kostenlosen Kapitallebensversicherung Rechner 2021 anonym und ohne persönliche Daten

Was ist eine Kapitallebensversicherung

Als Kapitallebensversicherung bezeichnet man eine Lebensversicherung sowohl mit Hinterbliebenschutz im Todesfall als auch mit angespartem Kapital für die private Altersvorsorge. Im Unterschied zur reinen Risikolebensversicherung (nur Todesfallschutz) oder zur privaten Rentenversicherung (nur private Zusatzrente) kombiniert die kapitalbildende Lebensversicherung beide Arten der Absicherung.

Was bedeutet kapitalbildende Lebensversicherung

Lebensversicherungen, die neben dem Hinterbliebenenschutz zusätzlich Kapital für die private Altersvorsorge bilden, werden allgemein als kapitalbildende Lebensversicherung bezeichnet. Eine Art dieser kapitalbildenden LV ist die fondsgebundene Lebensversicherung. Das angesparte Kapital wird hier in Fonds investiert. Die Höhe der Auszahlung ist abhängig von der Entwicklung der Investmentfonds der Police.

Eine Risikolebensversicherung ist keine kapitalbildende LV. Im Versicherungsfall wird die Todesfallleistung ausgezahlt. Im Erlebensfall gibt es keine Auszahlung.

Kapitallebensversicherung Vergleich 2021

TIPP: Fordern Sie hier Ihren persönlichen Kapitallebensversicherung Vergleich kostenlos und unverbindlich an. Sie erfahren, welche Variante für Sie sinnvoll ist und sparen Kosten durch einen Tarifvergleich.

  • Risikolebensversicherung ist keine kapitalbildende LV (reine Absicherung im Todesfall ohne Kapitalbildung)
  • Private Rentenversicherung ist eine Variante der kapitalbildenden LV (Altersvorsorge und private Zusatzrente)
  • fondsgebundenen Lebensversicherung kapitalbildende LV legt Beiträge in Fonds oder ETF´s an (Wertzuwachs abhängig von Entwicklung an der Börse)
  • Kombinationen mit Berufsunfähigkeitsschutz oder Unfallversicherung möglich

Bevor eine Police abgeschlossen wird, sollten Sie sich über folgende Punkte informieren:

  • Worin liegen die genauen Unterschiede? Welche Art von Lebensversicherung ist für mich sinnvoll?
  • Wie hoch sind die Kosten bei verschiedenen Anbietern im Vergleich? Wie berechnen sie sich die Prämien?
  • Welche steuerlichen Aspekte sind zu beachten?
  • Wie unterscheiden sich Kündigungsbedingungen?

Beste Kapitallebensversicherung im Test 2021

Welche Art Lebensversicherung ist heute noch sinnvoll? Welche Anbieter und Tarife bieten die günstigsten Konditionen? Was empfehlen Stiftung Warentest und die Verbraucherzentrale?

Informieren Sie sich über Bewertungen wie Testergebnisse und Empfehlungen der unabhängigen Experten. Viele Analysten und Rating Agenturen bewerten die wirtschaftliche Ertragskraft und die Tarife der Lebensversicherer im Ranking. Sehen Sie hier, welche die besten Kapitallebensversicherungen im Test 2021 sind.

Kapitallebensversicherung Rechner 2021: Beiträge berechnen

Für die Prämie der Todesfallleistung ist ist Höhe der vereinbarten Versicherungssumme im Falle des Todes entscheidend. Diese weiteren Kriterien müssen Sie beachten, wenn Sie die Kosten und Beiträge der kapitalbildenden LV berechnen:

  • Alter zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses
  • Gesundheitszustand Risikoeinstufung (Gesundheitsfragen und Gesundheitsprüfung)
  • Vertragslaufzeit (je länger die Police läuft, desto höher die Prämie
  • Dynamische Beitragszahlung oder nicht (Dynamik bedeutet, sowohl Beitrag als auch Leistung steigen mit der Zeit)

Die Kosten für die Versicherung unterscheiden sich von Anbieter zu Anbieter. Hier lohnt ein Vergleich über den Online Rechner. Folgende Kosten fließen in die Berechnung der Beiträge ein:

  • Abschlusskosten
  • Kosten für Vermittlerprovision
  • Verwaltungskosten
  • Stornokosten (bei vorzeitiger Kündigung)

TIPP: Nutzen Sie unseren kostenlosen Lebensversicherung Rechner 2021 und berechnen Sie die Kosten und Beiträge für Ihre Police

Klassische Kapitallebensversicherung im Vergleich: Unterschiede Vor- Nachteile

Die kapitalbildende Lebensversicherung ist eine Kombination aus Erlebensfall- und Todesfallabsicherung. Die monatlichen Kosten setzen sich aus monatlichem Beitrag und einem Sparanteil zusammen.

Der Versicherer investiert das Geld an den Kapitalmärkten in Wertpapieren mit niedrigem Risiko. Dem Versicherten wird für die gezahlten Sparbeiträge ein Garantiezins (aktuell 0,9 Prozent, ab 2022 0,25%) zugesichert. Mit Abschluss gilt dieser Zinssatz für die gesamte Laufzeit.

Am Ende der Laufzeit bekommt der Versicherte die Versicherungssumme ausbezahlt. Im Todesfall während der Vertragslaufzeit, fließt die Versicherungssumme an die Angehörigen. Die Versicherungssumme setzt sich aus den eingezahlten Beiträgen, Zinsen und einer Überschussbeteiligung zusammen.

Welche Todesfallabsicherung mit Auszahlung ist sinnvoll?

Fondsgebundene LV: Vom Prinzip her funktioniert diese Art der Lebensversicherung wie eine Kapitallebensversicherung. Die Beiträge werden bei dieser Police vom Versicherer in Fonds angelegt. Dies führt dazu, dass die Summe der Auszahlung nicht festgelegt ist. Zwar sind die Renditechancen höher, zugleich aber auch das Risiko für Verluste. Das Risiko trägt der Versicherte allein.

Risiko-LV (RLV): Bei dieser Art von Lebensversicherung wird kein Geld angespart. Die Monatsbeiträge sind dadurch deutlich günstiger. Die Versicherungssumme wird ausschließlich im Todesfall während der Vertragslaufzeit an die Angehörigen ausgezahlt und soll finanzielle Not bei der Hinterbliebenen verhindern.

Rentenversicherung (private RV) Altersvorsorge (private AV/bAV): Bei dieser Police wird die Versicherungssumme monatlich gestückelt ausgezahlt. Dia Auszahlung erfolgt je nach Vertrag lebenslang, oder für einen definierten Zeitraum. Im Todesfall des Versicherten vor Rentenbeginn, werden an die Angehörigen in der Regel ausschließlich die bereits eingezahlten Beiträge zurückgezahlt.

Kapitallebensversicherung Steuererklärung: kapitalbildende LV steuerlich absetzbar

  • Die Kosten und Beiträge aller kapitalbildenden Lebensversicherungen können Sie von der Steuer absetzen. Im Rahmen der Vorsorgeaufwendungen können Sie pro Jahr bis zu 2.900 Euro in der Steuererklärung geltend machen
  • Bei der Besteuerung von Erträgen und Auszahlungen müssen Sie zwischen Altverträgen bis zum 31. Dezember 2004 und Neuverträgen ab 2005 unterscheiden
  • Erträge und Überschüsse aus Kapitallebensversicherungen vor 2005 sind steuerfrei. Vorausgesetzt wird eine Laufzeit von mindestens 12 Jahren
  • kapitalbildende Lebensversicherungen die Sie nach 2004 abschließen sind nicht steuerfrei. Es fällt Abgeltungssteuer in Höhe von 25% auf die Zugewinne an.

Alte LV Policen steuerfrei

Entscheidend für die Versteuerung ist das Jahr des Vertragsabschlusses. Alle Erträge aus von vor dem 1. Januar 2005 abgeschlossen Policen sind steuerfrei.
Voraussetzung ist jedoch, dass sie folgende Bedingungen erfüllen:

  • der Vertrag läuft bereits über 12 Jahre
  • es wurden über einen Zeitraum von mindesten 5 Jahre Beiträge eingezahlt
  • der Auszahlungsbetrag wird vollständig auf einmal ausgezahlt
  • ein vereinbarter Todesfallschutz umfasst mindestens 60 % der Beitragssumme

Für den Fall, dass sie diese Bedingungen nicht erfüllen, ist der höhere Differenzbetrag aus dem Investitionsanteil der Versicherung und dem Auszahlungsbetrag zu versteuern. Der Investitionsanteil umfasst die eingezahlten Beiträge abzüglich der Kosten der Versicherung.

Neu abgeschlossene LV versteuern

Für nach dem 1. Januar 2005 abgeschlossene Verträge fällt auf Kapitalerträgen Abgeltungssteuer an. Sie beträgt 25 %, zuzüglich eines Solidaritätszuschlags von 5,5 % der zu versteuernden Summe. Für Kirchenmitglieder kommt eine Kirchensteuer hinzu. Diese beträgt abhängig vom Bundesland 8 oder 9 %.

Von dem zu versteuernden Betrag wird ein Sparerpauschbetrag als Werbekosten abgezogen. Dieser liegt bei Singles aktuell bei 801 Euro und erhöht sich bei Ehegatten auf 1.602 Euro.

Auszahlung aus Kapitallebensversicherung berechnen

Folgende Rechenbeispiel dient Ihnen als Rechnungsgrundlage. So berechnen Sie die Besteuerung auf Kapitalerträge der Lebensversicherung:

Steuersatz
Betrag in €
Zugewinn / Ertrag Auszahlung
20.000 Euro
abzüglich Sparerpauschbetrag
801 Euro
zu versteuernder Kapitalertrag (z.v.K.)
19.199 Euro
Abgeltungssteuer 25%
4.799 Euro
Solidaritätszuschlag 5.5%
264 Euro
Kirchensteuer 9%
432 Euro
zu zahlende Steuern
5.496 Euro

Bei einem Gewinn von 20.000 Euro aus Ihrer Lebensversicherung wären in diesem Fall also 5.495,72 Euro an das Finanzamt zu zahlen.

Kapitallebensversicherung kündigen oder verkaufen

Sie können Ihre kapitalbildende Lebensversicherung kündigen. Das ist mit hohen Verlusten verbunden. Besser ist es, wenn Sie die Lebensversicherung verkaufen. Folgende Vorteile ergeben sich beim Verkauf im Vergleich zur Kündigung:

Die Kündigungsfrist lässt sich nicht pauschal angeben und sind den AGBs Ihres Vertrages zu entnehmen, oder bei Ihrem Versicherungsberater zu erfragen. Die Frist richtet sich in der Regel nach der Fälligkeit der Beitragszahlung.

Bei den meisten Versicherungen können Sie zwischen jährlichen, halbjährlichen und Quartalzahlungen wählen. Häufig müssen Kündigungsfristen von einem Monat zur nächsten Beitragszahlung gewahrt werden.

Sie sollten jedoch nicht voreilig kündigen. Es gibt gute Alternativen zur Kündigung:

Lohnt sich eine Kapitallebensversicherung?

Für wen lohnt sich welche Art von Lebensversicherung noch? Es ist nicht sinnvoll pauschal eine der verschiedenen Arten von Lebensversicherungen zu empfehlen. Für welche Lebensversicherungspolice Sie sich entscheiden sollten, hängt von den jeweiligen Bedürfnissen und Lebensumständen ab.

Fondsbasierte Lebensversicherungen bringen im Schnitt eine Rendite von 6% pro Jahr. Sie sind jedoch auch deutlich risikobehafteter. Bei dieser Versicherungsform fallen zudem häufig hohe Abschluss- und Verwaltungskosten an.

Ist kapitalbildende Lebensversicherung sinnvoll?

Kapitallebensversicherungen werfen im Schnitt zwar weniger Rendite ab, das Risiko von Verlusten ist jedoch auch deutlich minimiert.
Risikolebensversicherungen machen vor allem für den Hauptverdiener einer Familie, oder wenn mit dem Partner gemeinsam ein Kredit abgezahlt wird, Sinn.

Private Rentenversicherungen können im Fall eines geringen staatlichen Rentenanspruchs oder für Selbständige sinnvoll sein. Beachten Sie, dass es auch staatlich geförderte Varianten, wie die sogenannten Riester- bzw. Rürup-Verträge gibt.